Jetzt buchen
+43 (1) 512 06 41
Jetzt buchen

Ein wertvolles Stück "Alt-Wien"

Die Entstehungsgeschichte des Mailberger Hofes reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Ursprünglich bestand das Haus aus zwei gotischen Giebelhäusern, die im 17. Jahrhundert in ein kleines Barock-Palais (mit Pferdeställen, Wagenremisen und hauseigener Kapelle) umgebaut wurden.
Es gelang, dieses alte Palais zu revitalisieren und unter Beibehaltung des barocken Baustils in ein first-class Hotel umzugestalten, das 1976 eröffnet wurde. Da sich das Haus seit dem 15. Jahrhundert im Besitz des Malteser Ritterordens befindet, wurde das Hotel nach dem ältesten österreichischen Sitz der Malteser in Mailberg (nördl. NÖ) "Mailberger Hof" benannt.
Der Mailberger Hof steht als typisches Beispiel Wiener Baugeschichte heute unter Denkmalschutz.


Ein barockes Fresko aus dem 17. Jhdt., freigelegt im Zuge der Umbauarbeiten 2014, das sich in der ersten Etage befindet.

Schliessen